Narrenbund Schellau Schellbronn e.V.
Narrenbund Schellau Schellbronn e.V.

Bietschellen, die älteste Häs-Gruppe des Narrenbund Schellau

 

Das Biet war früher das Lehensgebiet der Freiherren von Gemmingen. So kamen die Schellbronner schon früh zum Spitznahmen:“ Bietschellen“.

Heute ist das Biet ein Teil des Enzkreises.

1983 hat der damalige Präsident Martin Feiler die Idee, eine Häsgruppe zu bilden.

Der Name war schnell gefunden und so wurden die

„Bietschellen“ die erste Häsgruppe des Vereins .

Entworfen und geschneidert wurde das Häs von einer Kostümbildnerin des Stadttheaters.

Die Holzmaske wurde von..........geschnitzt..

Im November 1983 wurde die Gruppe zum ersten Mal auf der Schellau Bühne vorgestellt.

Die Bietschellen repräsentieren die 8 Bietgemeinden unserer Umgebung. Jede Bietschelle steht für einen Ortsteil

Das sind: Schellbronn, Neuhausen, Hamberg, Steinegg, Hohenwart, Mühlhausen, Lehningen und Tiefenbronn.

Diese Ortsteile sind durch Ortswappen, die auf dem Glockengürtel zu sehen sind, dargestellt..

Der Name Bietschellen ist abgeleitet von unserem schönen Biet, dem damaligen Lehensgebiet der Freiherren von Gemmingen.

Zusammen mit den Brunnengeistern sind die Bietschellen bei Auf- und Abbau der Lichterketten in jedem Jahr aktiv.

Die ersten Mitglieder dieser Gruppe waren:

Karl Burger, Harald Vischer, Jürgen Gratzl, Andreas Kramer, Oliver Schwarz,

Martin Dürr, Roland Ernstberg und Thomas Ochs.

Veranstaltungs- kalender Kampagne 2017/18

26.01.2018

Generalprobe

 

27.01.2018

Große Prunksitzung

 

08.02.2018

Rathhaussturm Neuhausen

 

10.02.2018

Maskenball

 

13.01.2018

Kinderfasching mit Hexenverbrennung

 

14.01.2018

Geldbeutelwäsche mit Fischessen

 

Kontakt:

Nutzen Sie unser Kontaktformular

(Bitte nicht für Anmeldungen zum Nachtumzug, hierfür gibt es ein spezielles Kontaktformular!)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenbund Schellau Schellbronn e.V.